Donnerstag, 8. Mai 2014

2014.05.08: Bildung

OTS0240 II, CI 08.05.2014 14:45:09

 

Zentralmatura - Stronach/Lugar: Rot-Schwarzer Bifie-Konflikt muss gelöst werden

Team Stronach/Lugar/Bildung/Bifie

"Was macht eine rote Ministerin, der eine schwarze Abteilung unterstellt ist? Sie macht im Fall von Heinisch-Hosek eine schlechte Figur, weil sie das schwarze Bifie nicht in den Griff bekommt. Die Leidtragenden dieses Parteidenkens sind ausgerechnet die Schüler, die zur Matura antreten", erklärt Team Stronach Bildungssprecher Robert Lugar. Deshalb sei es höchste Zeit, dass sich die Politik aus der Schule verabschiedet, "wir brauchen dringend die vollständige Entpolitisierung des Bildungsbereiches", fordert Lugar.

"Genau das passiert in unserem von Proporz geprägten Land, wenn ein Ministerium nach einer Wahl plötzlich der anderen Koalitionspartei zugeordnet wird: Die Beamten wechseln weder politische Färbung noch Gesinnung", erklärt Lugar. Er fordert die Parteichefs Faymann und Spindelegger auf, "gemeinsam in allen betroffenen Ministerien für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Und dann ist es höchste Zeit, dass Rot und Schwarz aus dem Schulbereich verschwinden!"

Rückfragehinweis:
Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
mailto:parlamentsklub@teamstronach.at


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/15673/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen