Freitag, 16. Mai 2014

2014.05.16: Bildung

OTS0200 II 16.05.2014 15:38:57

 

Darabos: Bildungspolitischer Blindflieger Blümel wirft nächste Nebelgranate

Utl.: Ablenkungsmanöver wegen neuerlicher ÖVP-interner Kritik an Spindelegger - Beflegeln von Ministerin Heinisch-Hosek muss ein Ende haben

SPÖ/Darabos/Bildung/Schule/ÖVP/Blümel

Als "Politik aus der untersten Schublade" wertet SPÖ-Bundgeschäftsführer Norbert Darabos den Umstand, dass ÖVP-General Blümel heute, Freitag, zum wiederholten Mal ein SPÖ-Regierungsmitglied anpatzt. "ÖVP-Blümel müsste eigentlich ausreichend damit beschäftigt sein, sich mit der neuerlichen Welle an ÖVP-interner Kritik an VP-Chef Spindelegger zu beschäftigen. Stattdessen unternimmt er Blindflüge in ein ihm fremdes Ressort und beflegelt Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek, die in Sachen BIFIE die richtigen Maßnahmen gesetzt hat", sagte Darabos, der klarmachte, dass dieses Anpatzen sofort ein Ende haben muss. ****

Nachdem Blümel bereits gestern damit gescheitert ist, von der ÖVP-Attacke auf den 1. Mai abzulenken, "wirft der ÖVP-General nun die nächste Nebelgranate, um von der schwarzen Kritik an Spindelegger abzulenken. Ein klassischer Rohrkrepierer", betonte Darabos gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer hat Blümels "panisches Rundumschlagen" ein klares Motiv, nämlich die heftige Kritik des Tiroler Arbeiterkammer-Chefs Zangerl an Spindelegger. Zangerl hat Spindelegger bekanntlich vorgeworfen, "Wahlen vergeigt" zu haben und außerdem betont: "Michael Spindelegger ist ein Trojaner der Industriellenvereinigung im ÖAAB". Darabos dazu: "Die ÖVP hat es offenbar mit Computer-Vergleichen. Spindelegger will eine Reset-Taste drücken und Zangerl spricht sich augenscheinlich für stärkeren Virenschutz aus". (Schluss) mb/ah

Rückfragehinweis:
SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0183 II 16.05.2014 14:29:04

 

Blümel zu Heinisch-Hosek: Endlich Verantwortung wahrnehmen und im Ministerium für Ordnung sorgen!

Utl.: Nicht nur das BIFIE, auch das Ministerium muss evaluiert werden

ÖVP/SPÖ/BIFIE/Bildung/Schule/Heinisch-Hosek/Blümel

"Im Bildungsmanagement von Unterrichtsministerin Heinisch-Hosek wird eines immer klarer: Dass nämlich nichts klar ist", sagt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel. Die Pannenserie im Unterrichtsressort wird auch heute wieder um eine Facette reicher, verweist der ÖVP-Generalsekretär auf die Diskussion rund um die Frage der Benotung der Zentralmatura. "Dabei wird immer augenscheinlicher, dass es mit einer Evaluierung des BIFIE allein wohl nicht getan sein wird, sondern Heinisch-Hosek in ihrem eigenen Haus die Verantwortung wahrnehmen muss", so Blümel. ****

Damit, alleine den BIFIE-Direktoren die Schuld an allem zu geben, was in den vergangenen Wochen an Chaos rund um Bildungstests und Zentralmatura an die Öffentlichkeit gedrungen ist, könne man jedenfalls nicht wieder zur Tagesordnung übergehen. Die Frage, wie die Beurteilung der Zentralmatura erfolgt, ist schließlich eine zentrale Steuerungsaufgabe und liegt somit im Ministerium, erläutert Blümel. "Und dass Vorgaben, wie etwa die Verordnung über die Benotung, seit den 1970er-Jahren trotz Zentralmatura nicht evaluiert worden sind, zeigt, wie notwendig eine Überprüfung der bisherigen Steuerung und die Neuaufstellung in Richtung gesamthafte und professionelle Planung und Koordination ist!"

Die politische Verantwortung liege klar bei Ministerin Heinisch-Hosek. "Die Bildungsministerin muss endlich diese Verantwortung wahrnehmen. Bei all dem, was im Unterrichtsministerium in den vergangenen Wochen und Monaten augenscheinlich geworden ist, wäre es wohl schäbig, sich selbst von jeglicher Verantwortung freizusprechen", unterstreicht Gernot Blümel.

Rückfragehinweis: ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien, Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/165/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen