Mittwoch, 1. Oktober 2014

2014.10.01: Bildung

OTS0031 II 01.10.2014 09:17:21

 

Heinisch-Hosek: Novelle zum Hochschulgesetz geht in Begutachtung

Utl.: Kooperation für die PädagogInnenbildung neu und Organisatorische Weiterentwicklung der Pädagogischen Hochschulen

Bildung/Hochschulwesen/Novelle/Pädagogische Hochschule

"Der Entwurf zur Novelle zum Hochschulgesetz geht heute in Begutachtung und soll die letzten rechtlichen Hürden für Kooperationen bei der PädagogInnenbildung neu aus dem Weg räumen", so Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Denn im Rahmen der PädagogInnenbildung neu werden zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten gemeinsame Curricula eingerichtet, gleichzeitig gibt es für Unis und PHn teilweise widersprüchliche studienrechtliche Bestimmungen - nun soll im Curriculum mittels Kooperationsklausel festgelegt werden können, welche Bestimmung zur Anwendung kommt, wobei in der Regel die für Studierende günstigere Bestimmung gewählt werden soll.

Zusätzlich kommt es zur organisatorischen Weiterentwicklung der Pädagogischen Hochschulen. Dabei sei eine Schärfung der Aufgaben des Hochschulrates, eine Stärkung der Position des Rektorats, eine Anpassung des Anforderungsprofils des Rektors bzw. der Rektorin, sowie die Einführung eines Hochschulkollegiums als Kollegialorgan der Pädagogischen Hochschulen geplant, erklärt die Ministerin.

Der Entwurf im Detail: * Die Einführung eines Hochschulkollegiums wird sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf den vertretenen Personenkreis (Einbeziehung des Verwaltungspersonals) die Partizipation an der jeweiligen Pädagogischen Hochschule verbessern. * Das Rektorat soll in Hinblick auf seine Verantwortung im Bereich der Planung und Steuerung (Budget, Personal) bei Einbindung der anderen Organe der Pädagogischen Hochschule gestärkt werden. * Die Aufgaben der Rektoratsdirektion werden gegenüber der bisherigen Verwaltungsdirektion neu gefasst und in Form einer Aufzählung angeführt. * Dem Hochschulrat kommt in erster Linie die Rolle der Beratung und Kontrolle des Rektorats zu. Tätigkeiten des operativen Geschäfts werden dem Rektorat zugeordnet.

"Mit dieser Novelle sind wir in der Umsetzung der PädagogInnenbildung neu einen entscheidenden Schritt weiter", so die Ministerin abschließend.

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für Bildung und Frauen
Dr.in Julia Valsky
Pressesprecherin
Tel.: +43-1-53120-5025
julia.valsky@bmbf.gv.at


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4920/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen