Dienstag, 16. Dezember 2014

2014.12.16: Bildung

OTS0163 II, XI 16.12.2014 14:06:10

 

Walser zu täglicher Bewegungseinheit: Ministerrat beschließt Luftblase

Utl.: Grüne fordern konkrete Schritte statt ewig gleicher Versprechungen

Innenpolitik/Bildung/Schulen/Bewegung/Grüne

"Pfffffft", kommentiert Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen, den heutigen Beschluss des Ministerrates, wonach ab dem kommenden Schuljahr an ganztägigen Schulen zumindest fünf Bewegungseinheiten pro Woche angeboten werden müssen: "Das ist nichts als heiße Luft", meint Walser, "denn über die Dauer der Bewegungseinheiten entscheiden die Schulen autonom. Eine bewegte Pause macht noch keinen gesunden Schultag."

Der Grüne Bildungssprecher verweist darauf, dass nach wie vor keine zusätzlichen Gelder für Bewegung vorhanden sind: "Derzeit gibt es nur eine Umwidmung. Aus den Mitteln für den Ausbau ganztägiger Schulen werden Gelder für die Schaffung von Bewegungsmöglichkeiten abgezweigt." Walser befürchtet weitere Verschlechterungen: "Schon derzeit werden immer mehr Bewegungsangebote für Eltern kostenpflichtig." Der Grüne warnt vor weihnachtlicher Geschenkestimmung, denn: "Die Kooperation mit Sportvereinen wird nicht von der öffentlichen Hand finanziert, sondern muss von den Eltern bezahlt werden." Damit würden Bewegungseinheiten zwar angeboten, aber nicht allen SchülerInnen gleichermaßen offen stehen, macht Walser auf soziale Ungerechtigkeit aufmerksam.

Es liegen seitens der Grünen seit Jahren Vorschläge für mehr Bewegung in der Schule im Unterrichtsausschuss, die Regierungsparteien drücken sich aber davor, diese zu beschließen. Walser: "Es geht um zwei bis drei Millionen Euro pro Jahr, mit denen Schulen Bewegungsinitiativen setzen können, die allen SchülerInnen zu Gute kommen. Und zwar nicht nur an ganztägige Schulen."

Rückfragehinweis:
Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
mailto:presse@gruene.at


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/100/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen