Freitag, 12. Dezember 2014

Bildungs-Newsletter 12. Dezember 2014 5. Teil


 

OTS0205 II 12.12.2014 14:38:38

 

Neue Matura: Grossmann ad Walser - Keine Einsparungen bei Vorbereitungsstunden!

Utl.: Eingesetzte Mittel werden zielgenau umverteilt - Mehr Vorbereitungszeit für mündliche Matura

 

SPÖ-Bildungssprecherin Elisabeth Grossmann hat kein Verständnis für aktuelle Äußerungen des Grünen-Bildungssprechers Walser in Sachen neue Matura. "Von Sparmaßnahmen bei den Vorbereitungsstunden kann keine Rede sein. Vielmehr ermöglicht die Neuregelung eine Umschichtung der eingesetzten Mittel, um Ressourcen zielgenau einzusetzen." So mache die Neuregelung beispielsweise eine verstärkte Betreuung der vorwissenschaftlichen Arbeit möglich, erklärte Grossmann, heute, Freitag. "Dass Herr Walser mit seinen Aussagen komplett falsch liegt, zeigt sich auch daran, dass die Kosten für die neue Reifeprüfung im Vergleich zum bisherigen Modell unverändert bleiben", sagte Grossmann gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

 

Die SPÖ-Bildungssprecherin bekräftigte außerdem, dass alle SchulpartnerInnen "laufend und umfassend über sämtliche Details der Reife- und Diplomprüfung informiert werden - das war und ist so". Auch die Novelle der Gehalts- und Prüfungstaxengesetze sei gemeinsam mit der LehrerInnengewerkschaft erarbeitet worden, darunter fiel auch die Frage der Vorbereitungsstunden, sagte Grossmann. Die neue Matura bringe neben mehr Objektivität, Fairness und besserer Vergleichbarkeit zudem auch den Vorteil mit sich, dass die SchülerInnen mehr Vorbereitungszeit für die mündliche Matura haben. "Die Vorbereitung dafür beginnt jetzt nicht erst nach der schriftlichen Arbeit, sondern bereits im Dezember. Denn spätestens im Dezember erfahren die SchülerInnen die Themenbereiche für ihre mündliche Reifeprüfung. Sie haben daher viel mehr Zeit als bisher, sich gezielt fachlich und inhaltlich vorzubereiten", sagte Grossmann mit Verweis darauf, dass es jetzt sechs Monate Vorbereitungszeit gebe, während es bisher nur drei bis vier Wochen waren. (Schluss) mb/mo

 

Rückfragehinweis: SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,  Tel.: 01/53427-275

http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199/aom

 

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***


 

Mit freundschaftlichen Grüßen

 

Kurt Schober

Klubsekretär

SPÖ-Parlamentsklub

01/40110-3569

0664 / 44 45 005

kurt.schober@spoe.at

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen