Mittwoch, 11. März 2015

2015.03.11: Bildung

OTS0167 II, XI 11.03.2015 12:56:34

 

FPÖ-Walter Rosenkranz begrüßt die Aufwertung der Literatur bei der Zentralmatura

Utl.: Konzept der Zentralmatura trotzdem unausgegorenes Flickwerk

FPÖ/Rosenkranz/Bildung/Schule

FPÖ-Bildungssprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz begrüßt die beabsichtigte Aufwertung der Literatur im Rahmen der Zentralmatura. "Hier hat die berechtigte Kritik der Autoren gegriffen. Man sieht aber wiederum, welch unausgegorenes Flickwerk das Konzept der Zentralmatura darstellt", so Rosenkranz.

Rückfragehinweis:
Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
mailto:presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

APA0170 II, XI 11.03.2015 10:36:14

 

Matura: Expertengruppe prüft Aufwertung von Literatur

Utl.: Umsetzung etwaiger Änderungen frühestens in zwei bis drei Jahren - Heute stehen Probeklausuren in Deutsch an

Oberstufe/Wien

Experten prüfen am Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) die Aufwertung der Literatur im Rahmen der schriftlichen Zentralmatura. Empfehlen sie Änderungen, könnten diese aber frühestens in zwei bis drei Jahren umgesetzt werden, erklärte Jürgen Horschinegg, Leiter des Bifie-Standorts Wien, im "Ö1-Morgenjournal". Heute, Mittwoch, stehen Deutsch-Probeklausuren an.

In der Vergangenheit gab es von Autoren-Vertretern immer wieder Kritik, dass Literatur in der AHS-Oberstufe zu kurz kommen könnte, da bei der Zentralmatura nur noch eine von sechs Aufgaben aus diesem Bereich kommt. Wählt ein Maturant jetzt die Literaturaufgabe, muss er auch noch eine zweite Aufgabe bearbeiten. Im Rahmen der Expertengruppe soll nun diskutiert werden, ob das Auswirkungen auf den Unterricht hat. Von etwaigen Änderungsvorschlägen wäre die zwischen 5. und 13. Mai erstmals an AHS flächendeckend stattfindende schriftliche Zentralmatura jedenfalls nicht betroffen.

Unabhängig davon können Schulen heute eine Schularbeit mit vom Bifie zentral vorgegebenen Angaben als Test für die anstehende Reifeprüfung abhalten. Das Herunterladen dieser Aufgaben funktionierte in der Früh laut der früheren SPÖ-Nationalratsabgeordneten und Direktorin der Wirtschaftsakademie Villach, Melitta Trunk, problemlos, wie es in einer Aussendung heißt. Beim Probelauf für die Englisch-Zentralmatura vergangene Woche war es zu kleineren Problemen gekommen.

(schluss) nt;cm;cts

 

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen