Mittwoch, 25. März 2015

2015.03.25: Bildung

OTS0042 II, II 25.03.2015 09:32:17

 

Walter Rosenkranz: FPÖ-Konzept "Deutsch vor Regelunterricht" sickert endlich in die Regierung

FPÖ/Rosenkranz/Bildung/Schule

"Eigene Sprachförderklassen sind wichtig, damit Kinder Deutsch so gut lernen, bis sie für den Regelunterricht fit sind", äußert sich der freiheitliche Bildungssprecher und Vorsitzende des parlamentarischen Unterrichtsausschusses, NAbg. Dr. Walter Rosenkranz, zu den von der Koalition geplanten "Vorbereitungsklassen". "Dass Bildungsministerin Heinisch-Hosek in diesem Zusammenhang nur von außerordentlichen Schülern redet und getrennte Klassen ablehnt, zeigt, dass sie noch immer nicht verstanden hat, worum es geht und was wirklich ist", setzt Rosenkranz fort.

"Die FPÖ fordert solche speziellen Förderungsklassen schon seit langem unter der Parole 'Deutsch vor Regelunterricht'. Nicht die Einführung solcher Klassen führt zur Ghettobildung, sondern wer solche Klassen ablehnt, fördert die Ghettobildung", ist Rosenkranz überzeugt.

Rückfragehinweis:
Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
mailto:presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen