Sonntag, 31. Mai 2015

2015.06.01: Newsletter Bildung

"Salzburger Nachrichten" Nr. 124 vom 01.06.2015              Seite: 8

Ressort: Innenpolitik

 

Österreich

 

Zweite Chance für Durchgefallene

 

   Wer bei Zentralmatura nicht genügte, erhält Kompensationsprüfung.

 

   Salzburg. Über 150 Maturanten haben in Salzburg einen Fünfer auf die schriftliche Zentralmatura kassiert. Nicht nur sie, alle, die dabei durchgefallen sind, haben heute und morgen die Chance, sich ihren Fünfer auszubessern.

 

    Im Gegensatz zu früher ist das nicht mehr durch einen „Zusatz“ im Rahmen der mündlichen Matura, sondern nur durch zusätzliche mündliche Prüfungen möglich. Wie bei der schriftlichen Zentralmatura finden diese Kompensationsprüfungen österreichweit zur selben Zeit statt. Die Fragen gibt wieder das Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) vor.

 

   In Deutsch, Mathematik und Englisch stehen jeweils 15 Aufgabenpakete zur Verfügung – sieben für heute, acht für morgen. Sie können jeweils tags zuvor von der Bifie-Website heruntergeladen werden. Das sind nicht viele, angesichts der rund 2000 Schüler, die allein in Mathematik ein Nicht genügend kassierten. Bis zu drei Kandidaten hintereinander bekommen jedoch dieselben Aufgaben gestellt. Ein genauer Zeitplan garantiert, dass es keine Absprachen geben kann.

 

   Die Kompensationsprüfungen bestehen aus mindestens zwei voneinander unabhängigen Aufgaben. Die Prüfung ist freiwillig. Die Note darauf und der schriftliche Fünfer ergeben die Gesamtnote. Wer sich dagegen entscheidet oder erneut durchfällt, darf zwar zur mündlichen Matura antreten, muss sich aber die schriftliche Zentralmatura in dem Fach beim nächsten Maturatermin ausbessern. -par,

 

 

 

 

 

 

Andrea Steiner
Büro Kurt Schober
SPÖ-Parlamentsklub
Tel.: 01/40110-3945

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen